JSG Süntel/Flegessen - TBH 0:11 (0:5)

Unsen/Hilligsfeld, 19.09.2015. Die heutige Konstellation war denkbar ungünstig: mit nur 11 Spielern, von denen Felix und Philipp aus dem letzten Spiel angeschlagen waren, ging es nach Unsen zum Auswärtsspiel gegen die JSG Süntel/Flegessen.

E-Jugend komplett mit neuen Kapuzenshirts

E-Jugend 2015-2016 plus Sponsor Oliver ScholzHilligsfeld, 20.09.2015. Dank der großzügigen Unterstützung des in diesem Jahre 100 Jahre alt werdenden Hamelner Autolackierzentrums Kaspar in der Kuhlmannstraße ist der gesamte 38-köpfige E-Jugendverbund nun stolzer Besitzer schicker Kapuzenshirts.

18.09. TB Hilligsfeld II - TB Hilligsfeld III 4:3 (2:2)

soheyl demirDas war nichts für schwache Nerven! In einem zwar nicht hochklassigen Fußballspiel war es an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten. Insgesamt gesehen war es ein richtiges Kampfspiel zwischen den „Hilligsfelder Freunden“ mit einem etwas besseren Ende für die E2.

19.09. TB Hilligsfeld I - WTW Wallensen 19:0 (11:0)

noelAuch im dritten Ligaspiel triumphierte die F1 des TB Hilligsfeld mit einem großartigen 19:0 Sieg gegen den WTW Wallensen. Erneut stellte die Mannschaft Ihre spielerische Dominanz unter Beweis. Mit neuer Formation kombinierten die roten Teufel unter Kapitän Noah König.

16.09. JSG Coppenbrügge/Mar/Brü - TB Hilligsfeld II 6:7 (2:4)

Dunkle Wolken hingen über dem Sportplatz, als die F2 vollzählig zum ersten Auswärtsspiel der Saison gegen die JSG Coppenbrügge/Marienau/Brünnighausen antrat.

19.09. TB Hilligsfeld II - FC Preußen Hameln I 2:13 (1:6)

Über das heutige Heimspiel kann man nicht viel sagen. Jedenfalls nichts Gutes. Die einzige Aufgabe des gegnerischen Torhüters bestand darin, den Ball aus dem Netz zu holen. Leider nur zwei Mal nach Toren von Florian (1:5) und Ali (2:10). Sonst war am Tor der Preußen nichts los. Der TBH war die meiste Zeit mit Verteidigen beschäftigt. 13 Mal erfolglos. Schlechtes Passspiel, fast gar keine Absprachen in der Defensive und ideenlose Angriffe führten zum Endergebnis vom 2:13. Preußens Erste verließ den Platz als verdienter Sieger. Über eine höhere Niederlage hätte sich Hilligsfeld auch nicht beklagen dürfen.