4-facher Müller zerlegt TBH im Alleingang - Und trotzdem mal wieder Herbstmeister!

Wundenlecken beim Bowling am Freitagabend

ah

Hilligsfeld, 25.10.2020. Nix zu holen war für den TBH am Mittwochabend in Afferde. Auf der für den Turnerbund gewohnt heißen Plastikwiese der Eintracht konnte Hilligsfeld zwar noch schnell den obligatorischen frühen 0:1-Rückstand durch "Munna" Mundhenke wettmachen und auch nach dem 2:1 für die Eintracht war erneut Mundhenke der Ausgleicher zum 2:2 (50. Minute). Aber im Schlussspurt erwiesen sich die Hausherren dann doch als  zielstrebiger und treffsicherer, weswegen sie unseren Fußball-Fossilen auch die verdiente erste Saisonniederlage beibrachten. Viermal beeindruckte dabei Andy Müller mit bekannter Treffsicherheit vor der Butze und auch zweimal der Erfinder des einbeinigen Eisenbahnertricks in Superzeitlupe, Stefan "Pläte" Siekmann. 

Deutlich treffsicherer und auch zahlenmäßig wieder schlagkräftiger vertreten waren unsere Soccer-Senioren dann 2 Tage später beim gemeinsamen Bowlen im Strike, wo umfangreiche nachträgliche Fehleranalyse betrieben werden konnte. Wer am Mittwoch mit einer Kugel noch kläglich vor dem Gegner-Tor versagte, war hier plötzlich im Kampf mit den 10 Pins deutlich erfolgreicher und auch das Flüssige fand erwartungsgemäß wieder zielsicher den Weg ins Durstige. Geht doch!...

Die Könige der Nacht: Unsere Altliga

Die unerwartet hohe Klatsche am Eintrachtweg war übrigens das letzte Spiel für unsere Moosbuckel in 2020. Weiter geht's - wenn Corona will - am 16.04.2021 mit dem Heimspiel gegen TuSpo Bad Münder. Bis dahin grüßt der sechsmalige Staffelmeister der letzten sieben Spielzeiten einmal mehr als Herbstmeister von ganz oben....

0
0
0
s2sdefault

TSV Hachmühlen - TB Hilligsfeld I 2:3 (2:2)Doppeltorschütze in Hachmühlen: Robin Borkert

Am Dienstagabend zeigte die Erste Herren starke Comeback-Qualitäten. Bei der SG Hachmühlen/Altenhagen holten Captain Marius Graw & Co. einen 0:2-Rückstand auf. Zunächst lief im TBH-Lager nicht viel rund - zwei unglückliche Gegentore sorgten für die Führung der SG. Noch vor der Pause gelang dem Turnerbund durch einen Doppelpack von Robin Borkert (Foto)  der Ausgleich, zugegebener Maßen etwas schmeichelhaft. Nach dem Pausenpfiff sorgte Sören Schaper dann promt für die Führung für rot-weiß, die am Ende mit Mann und Maus verteidigt wurde. So stand ein etwas glücklicher, aber wiederholt nicht unverdienter Sieg auf der gedachten Anzeigetafel. Somit grüßt der Turnerbund als Aufsteiger weiterhin von Platz zwei und kann entspannt die Ergebnisse der Konkurrenz am Wochenende abwarten, da der Vorsprung auf Platz drei bereits vier Zähler beträgt.


TB Hilligsfeld II 

Für die Zweite Herren standen in den letzten Wochen drei Spiele auf dem Programm, wovon "nur" das Duell gegen Afferde III siegreich gestaltet werden konnte. In den anderen Begegnungen musste man, teilweise nur mit elf einsatzfähigen Spielern, den starken Teams von Großenwieden II sowie Azadi Hameln II Tribut zollen und verdiente Niederlagen hinnehmen. Erfreulicherweise standen gegen Azadi Hameln mit Marcus Creutzburg, Jan-Rick van der Fecht, Yanek Hecht sowie Phuong Nguyen vier Neuverpflichtungen im Kader.
Am kommenden Sonntag gastiert um 13 Uhr die SG Hastenbeck/Emmerthal II an der Hamel.

0
0
0
s2sdefault

TB Hilligsfeld I – TSC Fischbeck 5:1 (3:0)TBH-Kapitän Marius Graw

Bereits am Freitag, dem 25.09.2020 war Fischbeck zum Flutlichtduell zu Gast an der Hamel.  Die Gäste erwiesen sich zunächst als harter Brocken und gestalteten das Spiel, trotz Führungstreffer für den Turnerbund in Minute 17 durch Christy Lowa, offen. In der 25. Spielminute musste TBH-Kapitän Marius Graw (Foto; Quelle: Awesa) verletzt ausgewechselt werden, nachdem er in höchster Not den Ausgleichstreffer verhindern konnte. 

0
0
0
s2sdefault

7:3 nach 0:2: Altliga nimmt die Festung an der Saale!

ah

Salzhemmendorf, 07.10.2020.4 Tore: Flocke Claus (Archivfoto mit zartem Flaum) Achtung, jetzt wird's martialisch: Dank einer Gala-Vorstellung von "TBH-Taliban" Florian Claus konnte im Solter Dauerregen am Mittwochabend mit vereinten Kräften die Festung Salzhemmendorf erstürmt und die Tabellenführung in der Greisliga verteidigt werden.  Zunächst sah es aber nach einem Waterloo für unsere alten Kämpen aus. Gleich zu Beginn machte BW-Kanonier Marco seinen Job und zeigte mit seinem linken Mach 2-Strahl TBH-Keeper Tswenn Borkert, dass auch Jugendtore kurze Ecken haben, selbst wenn sie zunehmend voluminiöser ausgefüllt werden. Job-Sturmpartner Heppe erhöhte ganze 120 Sekunden später auf 2:0 und den TBH-Musketieren hatte der auflkommende Regen bereits frühzeitig das Pulver feucht gemacht (8. Minute).

0
0
0
s2sdefault

Altliga zieht weiter einsam ihre Kreise

ah

25.09.2020: SG Coppenbrügge/Marienau - TBH:  2:4 (2:2)

Bank in CoppenbrüggeHilligsfeld, 26.09.2020. Auch gegen die oftmals sehr hart einsteigende Gastgeber-Spielgemeinschaft vom Ithfuß lließen unsere Gammelfleisch-Graupen nichts anbrennen und zieren weiterhin die Tabellenspitze der Greisliga. Gleich zu Beginn gab es Barca-reloaded-4.0-Anschauungsunterricht für Duracellmännchen Duduman @ Co.: Zunächst lief der Ball am Schnürchen in den TBH-Reihen, dann chipte "Pit" Kaminski in Kimmich-Manier über die SG-Kette, "Schruddel" Schrader stieg in die Stratosphäre, köpfte den Ball maßgerecht quer auf Bomber Werner, welcher mit seinem Flugkopfball-Torpedo Hausherren-Goalie Norman Zaar nicht den Hauch einer Chance ließ (2. Minute). Zugegeben: Etwas euphorisch beschrieben, aber dennoch sehr schön anzusehen!
"Pit" Kaminski in seiner Vorerst-Abschiedsvorstellung zog dann etwas selbstsüchtig die Aufmerksamkeit auf sich und egalisierte postwendend die schnelle Führung mit einem annähernd schönen Lupfer über TBH-Präses "Oscar" Borkert, der nur gewohnt verdutzt gucken konnte. Duduman und Liotta sorgten dann nach einer knappen halben Stunde mit schönem Zusammenspiel nach einem Konter für das 2:1, ehe "Pit" dann orientierungsmäßig wieder eingenordet war und per Abstauber einen Zaar-Patzer kurz vor dem Pausenpfiff bestrafte. 2:2 und Seitenwechsel.

0
0
0
s2sdefault

ah

Hilligsfeld, 05.10.2020. Am kommenden Mittwochabend schleppt sich unsere Versehrtensportgruppe aus der Altliga nach Salzhemmendorf. Gastgeber SG Salzhemmendorf/Lauenstein spielt bislang eine vorzügliche Saison und ist als Tabellenzweiter noch ungeschlagen.  Anstoß ist auf dem Sportplatz an der Flöthstraße am 07.10. um 19.00 Uhr.

 Ausgerechnet zu diesem Spitzenspiel muss Tabellenführer TBH den Ausfall seiner "Halbgreisen" "Pit" Kaminski (bringt bekanntlich jetzt den Polen das Fußballspielen bei) und Stefan Pogoda (Kreuzbandriß-OP am vergangenen Freitag) kompensieren. Auch das offensive Konfliktsuchgerät "Hacko" Hachmeister glänzt wie Dauerläufer "Ralle" Gläser, Weltenbummler "Böhmermann" Böhme sowie Neu-Karnevalsprinz "Tommy" Gerlach durch Abwesenheit. Und "Henzler" Henze (Achillessehnenriß) fehlt ja eh schon seit Saisonbeginn an und in der Kiste.

0
0
0
s2sdefault